Multichannel im Handel: wie stationär und online zusammenwachsen

Erfolgreich wirtschaften, heißt den Wandel zu nutzen. Das ist zwar eine Binse, hilft aber bei der Anpassung jedes Geschäftsmodells an anspruchsvolle Kundenhaltungen und aktive Mitbewerber. Jordan Gamma, einer der erfahrensten Händler für Praxis- und Sprechstundenbedarf wickelt die meisten Kundenbestellungen per telefonischer Bestellung oder per FAX ab. Dennoch begann man dort sehr früh, sich um einen Online-Shop zu kümmern, um auch wirklich allen Kundenwünschen gerecht werden zu können.

Basis des Unternehmenserfolges ist die kompromisslose Orientierung an den Kundenbedürfnissen. Und die Nutzung sämtlicher verfügbarer Daten, um in allen sinnvollen Kanälen relevante Angebote für die Kunden von Jordan-Gamma bereit zu halten. Neben CRM-Maßnahmen digital und offline für Bestandskunden nutzt Jordan-Gamma dabei vor allem Google AdWords zur Gewinnung von Neukunden. Offenkundig stimmt hier das Angebot wie die Betreuung durch GOT intermedia. Denn zwischenzeitlich können mit gleichbleibenden Media-Kosten mehr als doppelt so viele Kunden angesprochen und im Idealfall zu Betandskunden gemacht werden.

So wird der Newsletter mit aktuellen Angeboten selbstverständlich nach Zielgruppen segmentiert ausgeliefert, damit in den einzelnen Kundensegmenten auch wirklich nur passende Produkte angeboten werden. Das kontinuierliche Wachstum im Online-Handel und die stetig wachsenden Anmeldezahlen zum Newsletter belegen, dass Jordan Gamma damit den richtigen Weg eingeschlagen hat.