Ressourcen-Effizienz

Cradle to Cradle oder Cradle to Grave? Kreislaufdenken statt geplanter Obsoleszenz.

Einerseits leuchtet Ressourceneffizienz sofort ein: verbrauche stets nur soviel wie Du Dir auch auf Dauer leisten – und den nachfolgenden Generationen zumuten kannst. Andererseits passt selbst scheinbare Verschwendung ins Bild: Wo – ganz wie in der Natur mit ihrer verschwenderischen Zahl an Pflanzen und Tieren – Rohstoffe gebraucht statt verbraucht werden, wird vermeintlicher Abfall selbst wieder zum Rohstoff. Und wo Sonne und Wind einfach da sind, kommt es drauf an, möglichst viel davon zu ernten, statt bei der Ernte zurückhaltend zu sein. 

Mit unseren Kunden, zeigen wir, was wir alle vom ganzheitlichen Denken im Kreis haben: Mehr von weniger. 

Referenzen:

  • Ben & Jerrys
  • Effizienzfabrik - Ressourceneffizienz in der Produktion
  • Junkers - Solar- und Heizanlagen