Datendschungelsafari: Mit Intelligent Data Experten das Datendickicht lichten

Ein Beitrag von Alexandra Laier
01/2016

Die Wogen der Informationsfluten zu glätten und daraus nutzbare Erkenntnisse zu gewinnen, das ist die Aufgabe eines Data Scientists. Derartige Experten werden zukünftig in einem neuen Studiengang „Survey and Data Science“, an der soziologischen Fakultät der Universität Mannheim, ausgebildet. Ein Projekt mit internationaler Reichweite, welches mit der Universität in Maryland einen direkten Projektpartner hat. In naher Zukunft prognostiziert man zudem Partnerschaften mit Südamerika, Australien, Asien sowie mit ganz Europa. Letztlich geht es darum, den akuten Bedarf an Data Experten zu stillen, die sich im Datendschungel nicht verlaufen. GOT intermedia hat den angehenden Data Scientists vorab einen Orientierungsplan, in Form einer Drupal-Website, mit an die Hand gegeben. Eine spannende Website, die einem spannenden, vielversprechenden Projekt eine informative und multifunktionale Präsentationsfläche bietet.

Data Scientists setzen sich rund um die Uhr mit gewaltigen Datenmengen auseinander, um aus solchen stichhaltige Strategien zu generieren. So wurde beispielsweise schon dem Los Angeles Police Department unter die Arme gegriffen: mittels der Datenanalyse wurden Kriminalitätsmuster dekodiert, um mit diesem Wissen wiederum Präventionsmaßnahmen zu entwickeln. Doch so weit bis nach L.A. müssen Sie gar nicht gucken. Entscheidend ist, dass Sie einen Überblick über alle relevanten Daten ihres Unternehmens gewinnen, z.B. im Hinblick auf Ihr Customer Relationship Management. Falls dieser vielsagende Einblick noch von der ein oder anderen Datenliane verhangen ist, dann scheuen Sie sich nicht einen Experten zu konsultieren. Big Data bedeutet nämlich auch eine große Herausforderung. Eine Herausforderung, welcher sich die heranwachsenden Data Experten in Mannheim wie auch in Maryland stellen, um untersuchungsspezifische Erkenntnisse zu gewinnen, neue Beziehungsmuster auszumachen und letztlich Innovation zu fördern.

Dass es sich bei Big Data um eine Materie mit Zukunft handeln muss, daran hatte unser Data-Scientist Gerald Dziersk nie seine Zweifel. Die Tatsache, dass es an seiner Universität von nun an diesen Masterstudiengang gibt, bringt den Soziologieabsloventen zum Schmunzeln. Anlässlich dieses Hintergrunds freuen wir uns besonders darüber, dieses tolle Projekt mitgestaltet zu haben. Ein Projekt, welches die immer lauter werdende Nachfrage nach qualifizierten Data Scientists beantwortet, um letzlich uns allen einen durchdringenden Einblick in die Welt der großen Daten zu gewähren.